Unser Leistungsangebot

 

Grundpflege

 

  • Ganzkörperwäsche und Teilkörperwäsche
  • Baden/ Duschen
  • Mobilisation
  • An- und Ausziehen der Kleidung
  • Lagern und Betten
  • Hilfe bei der Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme
  • Botengänge und Arztbesuche

 

 

Behandlungspflege

 

  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung (Neueinstellung b. Diab. mell. und Anleitung der Injektionen s.c.)
  • Injektionen s.c., im
  • Infusionstherapie
  • Wundversorgungen aller Art
  • Kompressionsverbände und an- und ausziehen der Kompressionsstrümpfe
  • Dauerkatheterlegung
  • Stomaversorgung
  • Sondenernährung
  • Versorgung von Beatmungspatienten
  • Schmerztherapie in Zusammenarbeit mit den Hausärzten
  • Anleitungen der Angehörigen z. B. Injektionen, Blutzuckermessung

 

 

Beratungsbesuche nach dem Pflegestärkungsgesetz II

 

  • Beantragung / Höherstufung eines Pflegegrades,
  • Hilfestellung bei der Antragstellung eines Schwerbehindertenausweises
  • Beratung und Hilfestellung bei der Bestellung von Pflegehilfsmitteln
  • Planung der Pflegeeinsätze
  • Beratung und Anleitung der zu pflegenden Angehörigen
  • Hilfestellung bei der Antragstellung der Verhinderungspflege

 

         

        Pflegegrad 2 und 3, 1x halbjährich

        Pflegegrad 4 und 5, vierteljährlich

 

        Zusätzlich nach einem Krankenhausaufenthalt bieten wir Erstgepräche und

        Folgegespräche an.

 

 

Zusätzliche Angebote: Betreuung gem. § 45 b SGB XI

 

Entlastung für pflegende Angehörige

Ab 01.01.2017 hat jeder Versicherte mit einem Pflegegrad, Anspruch auf niederschwellige Entlastungsleistungen ( Betreuung, Hauswirtschaftliche Versorgung) in Höhe von 125,00 Euro monatlich. Die Eingruppierung in 2 Stufen entfällt.

 

Den Patienten, die vor Inkrafttreten des PSG II, die Stufe 2 bewilligt bekommen haben, bleibt der Anspruch von 208,00 Euro monatlich erhalten.

Sicherheitshalber bei der Krankenkasse abklären.

 

 

  • Stundenweise Betreuung  zu Hause (mit Absprache der Angehörigen)

 

Kostenübernahme

 

Unsere Pflegeeinrichtung hat eine Vergütungsvereinbarung mit den Krankenkassen vertraglich abgeschlossen.

 

  • Direkte Abrechnungen mit den Krankenkassen

 

 

 

                                                 

 

 

 

Hauswirtschaftliche Versorgung:

 

Die häusliche Versorgung umfasst im   Wesentlichen alle hauswirtschaftlichen Hilfsleistungen im Umfeld des Pflegebedürftigen. Sie ist neben der Grundpflege Bestandteil des Sozialgesetzbuches (SGB) XI und gehört zur häuslichen Pflege. Leistungsträger ist die Pflegekasse.

 

Beispielleistungen:

 

  • Kochen
  • Einkauf
  • Reinigung der Wohnung
  • Wäsche waschen
  • etc...

 

 

 

 

Richterstraße 2

33039 Nieheim

mariental@t-online.de

Tel.: 05274-8736
Fax: 05274-95188

 

Öffnungszeiten Büro:

 

Montag-Dienstag

08.00-16.00 Uhr

Mittwoch

08.00-12.00 Uhr

Donnerstag

08.00-17.00 Uhr

Freitag

08.00-12.00 Uhr

Verantwortlich für den Datenschutz

Christa Fakhreddine